Die Ohren sind extrem wichtige und empfindliche Sinnesorgane

Das leisten die Ohren

Unsere Ohren sind extrem wichtige und empfindliche Sinnesorgane. Sie sorgen nicht nur für das Hören, sondern sind auch für die Orientierung und den Gleichgewichtssinn verantwortlich.

Die Ohren brauchen ein gesunde Maß an Feuchtigkeit im äußeren Gehörgang

Das richtige Maß an Feuchtigkeit ist die wichtigste Voraussetzung für gesunde, funktionierende Ohren. Auch die Menge an Ohrenschmalz-Produktion wird über den Feuchtigkeitsgehalt im äußeren Gehörgang reguliert. Der Ohrenschmalz ist wichtig für unsere Ohren. Unter anderem nimmt er Staub, Schmutzpartikel und Keime aus der Luft auf, so dass diese nicht weiter ins Ohr eindringen können.

Alltägliche Lebensgewohnheiten wie das Tragen von Kopfhörern oder Hörgeräten und trockene Umgebung im Büro, zu Hause oder unterwegs können diesen Schutz stören. Auch Baden, Schwimmen, Tauchen und mangelnde oder falsche Pflege sind häufig Ursachen für Ohrprobleme.

Häufige Folgen sind Gehörgangsentzündungen, Juckreiz und übermäßige Ohrenschmalzbildung.

Zu viel Feuchtigkeit: Bekommt der äußere Gehörgang zuviel Feuchtigkeit, z. B. beim Wassersport, weicht die Haut auf und ihr Säureschutzmantel wird gestört. Schädliche Keime können leichter eindringen und es kann zu einem Ohrenekzem (Badeotitis) kommen.

Zu wenig Feuchtigkeit: Bei zu wenig Feuchtigkeit, mangelnder Durchlüftung oder Überreizung trocknet die Haut aus und es kann sich vermehrt Ohrenschmalz bilden. Zuviel Ohrenschmalz kann Juckreiz verursachen und im Extremfall können die Pfropfen auf das Innenohr drücken und Ohrensausen oder Schwindel auslösen.

Aufbau der Ohren

Das Ohr ist unterteilt in Außenohr, Mittelohr und Innenohr. Zum Außenohr gehören die Ohrmuschel, der äußere Gehörgang und das Trommelfell. Der wichtige, schützende Ohrschmalz wird im äußeren Gehörgang gebildet. Damit wir hören können, nimmt die Ohrmuschel Schallwellen auf und leitet diese über den äußeren Gehörgang weiter an das Trommelfell.

Vom Trommelfell gelangen die Schallwellen ins Mittelohr. Dort werden sie über die Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss und Steigbügel) an das Innenohr weitergegeben.

Im Innenohr liegt das eigentliche Hörorgan (Labyrinth, Hörschnecke), das über den Hörnerv die Informationen (Reize) an das Gehirn weitergibt. Auch das sensible Gleichgewichtsorgan hat seinen Platz im Innenohr.

Aufbau des Ohrs

ArdeyEctoin Ohrenspray wird im Außenohr angewendet. Dank des Ectoin-Hydro-Complexes wird das gesunde Maß an Feuchtigkeit im äußeren Gehörgang wiederhergestellt und erhalten.

ArdeyEctoin Ohrenspray – alles Gute für die Ohren

ArdeyEctoin Ohrenspray –
alles Gute für die Ohren

Die richtige Pflege für die Ohren

Mit der richtigen, also sanften Pflege unterstützen Sie die Ohren bei der Selbstreinigung und damit bei dem Erhalt der wichtigen Funktionen für unsere Wohlbefinden und unser alltägliches Leben.

  • Reinigen Sie immer nur das Außenohr
  • Verwenden Sie keine Ohrstäbchen für die Reinigung. Der Ohrenschmalzpfropf wird zu weit ins Ohr geschoben und kann aufs Trommelfell drücken. Außerdem besteht das Risiko für Verletzungen des äußeren Gehörgangs oder Trommelfells.
ArdeyEctoin Ohrenspray jetzt online kaufen